Bewerbungsfotos

Was sind gute Bewerbungsfotos?

Hier einige kurze Tipps:

 

Kompetenz ausstrahlen - aber gleichzeitig Freundlichkeit und Sympathie.

Man soll dir auf den ersten Blick den neuen Job zutrauen, aber gleichzeitig sollst du auch sympathisch wirken. Man will ja mit dir zusammenarbeiten!

 

Ganz wichtig: Verwende nie Fotos, auf denen man dich im Bewerbungsgespräch nur schwer wiedererkennt! - Eh klar, oder? Aber auch das kommt vor! Sich selbst erkennt man zwar am Foto, aber für Fremde ist das nicht immer so einfach, wenn es z.B. ein sehr altes Foto ist, das vor mehreren Jahren gemacht wurde. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass du etwas vortäuschen möchtest, oder dass du dir gar keine Mühe für den neuen Job machen möchtest, etc.

 

Kleidung:

Dein Erscheinungsbild sollte immer gepflegt sein.

Aber Achtung! Deine Lieblingskleidung mag dir sicher sehr gut stehen, doch z.B.  nicht jede Farbe ist für das Bewerbungsfoto gut geeignet.

Grundsätzlich kann man sagen: Dezente Farben wählen. Knallige, rote Krawatten oder bunte Motive sind auf jeden Fall zu vermeiden!

Pass deine Kleidung dem angestrebten Status an.

 

Körperhaltung, Gesichtsausdruck:

Augen sagen schon sehr viel über den Menschen aus. Schon nur ein leichtes Schließen der Lieder verändern deinen Ausdruck sehr stark.

 

Bewerbungsfotos sollen deinem künftigen Arbeitgeber einen ersten Eindruck von dir geben. Und natürlich soll dieser Eindruck ein sehr guter Eindruck sein.

Je nach Beruf wird hier mehr oder weniger Seriosität erwartet. Kleidung und Frisur solltest du dementsprechend wählen.

 

Beauftrage deshalb einen Fotografen deines Vertrauens. Professionelle Fotos kosten natürlich. Das sollte es dir aber wert sein, denn deine zukünftige Berufslaufbahn kann davon abhängen.