Malen mit Licht / Lightpainting

Eine der faszinierendsten Techniken in der Fotografie ist das Lightpainting. Mit Hilfe von Lampen und Leuchtobjekten aller Art entstehen Bilder, die mit herkömmlicher Fotografie nicht erreichbar sind.

Das Ergebnis ist nicht immer exakt vorauszusehen, so kann man das Lightpainting eher in den experimentellen Bereich der Fotografie einordnen. Zu viele Faktoren wie Belichtungszeit, Leuchtkraft der Lampen und Bewegungsgeschwindigkeit spielen hier eine Rolle. Die Ergebnisse sind jedoch immer spektakulär.

Lightpainting braucht prinzipiell Dunkelheit. Die Bildvisionen müssen bereits im Kopf vorliegen. Dieses Bild "Traktor" ist aus mehreren Langzeitbelichtungen entstanden, welche dann auf Bildbearbeitungsprogrammen bearbeitet und zusammengesetzt wurden. Begonnen wurde hier mit Fotos bei Sonnenuntergang, beendet wurde das Lightpainting in der Dunkelheit der Nacht.

Ohne künstliche Lichtquellen geht es beim Lightpainting, wie bereits erwähnt, nicht. Sie kommen dem Pinsel und den Farben in der Malerei gleich. Für welche man sich entscheidet, hängt natürlich von der Bildidee und der eigenen Intention ab. Sehr beliebt sind Taschenlampen, die jeder von uns zu Hause hat. Tolle Bildergebnisse liefern aber auch unterschiedlich eingefärbte Leuchtstäbe, Lichterketten, Laserpointer und Wunderkerzen. Natürlich können die unterschiedlichen Lichtquellen miteinander kombiniert werden.

Mehr Fotos von mir gibt es hier:

                                          Mit Licht malen / Lightpainting